de

Neckenmarkter Fahnenschwinger Blaufränkisch Hochberg Alte Reben 2015

Burgenland, Österreich
Neckenmarkter Fahnenschwinger Blaufränkisch Hochberg Alte Reben
Rebsorte
Blaufränkisch
Qualität
Qualitätswein

Standort der Weingärten

  • Lage

    Hochberg, Neckenmarkt

    Die ältesten Weingärten am Hochberg in Neckenmarkt. Der Hochberg als Großlage lässt sich in drei aufeinanderfolgende Südhänge einteilen, wobei der Hochberg als Einzellage den Kopf dieses Komplexes bildet. Der höchste Weinberg des Mittelburgenlandes liegt direkt an der Grenze zu Ungarn und ermöglicht bei klaren Tagen einen Blick über das gesamte Gebiet. Boden: lehmiger Sand mit hohem kristallinem Steinanteil, Granitgneis, Glimmerschiefer und Phyllit, kalkfrei, hohe Wasserdurchlässigkeit. Seehöhe: 350-480 Meter. Die steilen, hohen Südhänge des Neckenmarkter Weingebirges auf knapp 400 Meter. Der karge, sandige Lehmboden wird von Glimmerschiefer, Granitgneis und Phyllit durchdrungen, durch den sich die Reben schon seit mehreren Jahrzehnten wurzeln. Ein wesentlicher Faktor in Bezug auf das Kleinklima und die Bodenbeschaffenheit ist das Ödenburger Gebirge. Es schirmt kalte Luft ab und ist ausschlaggebend für die besondere Geologie des Bodens. Teilweise liegen die Weingärten direkt an der Grenze zu Ungarn und bei klaren Tagen sieht man über den Neusiedlersee und weiter. Die Weine zeigen sich elegant, filigran mit pfeffriger Würze, rotbeeriger Frucht und durchaus leichtfüßig.

Analysedaten

Alkohol
13,5% vol
Zuckergrad
trocken
Säure
5,4 g/l

Alter der Rebstöcke

50+ Jahre

Weinbau

Jede Zeile begrünt (natürliche Begrünung), händische Laubarbeiten, hohe, luftige Laubwand, minimaler Pflanzenschutzeinsatz, nützlingsfördernd.

Ernte

Ende September 2015, 35 hl / ha

Kellertechnik

Selektion alter Reben des Hochbergs. Handernte, händische Sortierung vor Verarbeitung, 23 tägige Spontangärung im 1500 lt. Holzgärständer, Unterstoßen des Maischekuchens per Hand, anschließend biologischer Säureabbau. Reifung in 1500lt. Fässern. Keine Zugabe von Enzymen, Schönungsmitteln, künstlichen Tanninen und etwaigen anderen Behandlungsmitteln.

Weinbeschreibung

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Zart floral unterlegtes Brombeerkonfit, schwarze Kirschen, ein Hauch von Orangenzesten und Nougat, rotbeerige Anklänge, würziger, pfeffriger Nachhall. Ein Urtyp des Blaufränkisch.

Trinkempfehlungen

Trinktemperatur: 16 °C, Trinkreife: 2017 - 2030+

Speiseempfehlungen

Hasenfilet mit Weinbrandsauce und Mangoldknödel.

Sonstiges

Anlässlich unseres 50 Jahr-Jubiläums gibt es ein Revival des legendären „Neckenmarkter Fahnenschwingers“ mit dem Originaletikett aus den 60er Jahren!

Über unserwein.at

Dein persönlicher Weinbegleiter.

unserwein.at ist dein Weinkeller und virtueller Weinratgeber, dein Notizheft und Wissensvorsprung. Schau rein, verwalte deine Weine und Verkostungsnotizen. Finde außerdem aktuelle, vollständige Informationen - absolut unabhängig und aus erster Hand.